Navigation

Neue Schriftenreihe herausgegeben von Marion Döll und Magdalena Michalak

Neue Schriftenreihe „Deutsch als Zweitsprache – Positionen, Perspektiven, Potenziale“

Herausgegeben von Marion Döll und Magdalena Michalak 

Soeben ist der erste Band der Reihe „Deutsch als Zweitsprache – Positionen, Perspektiven, Potenziale“ im Waxmann Verlag erschienen. Mit dem Titel der Buchreihe wollen ihre Herausgeberinnen, Marion Döll (PH Oberösterreich) und Magdalena Michalak (FAU), auf die Interdisziplinarität des Faches hinweisen. In den Bänden der Reihe werden demzufolge die in der Disziplin Deutsch als Zweitsprache tradierten linguistischen und sprachdidaktischen Zugänge innerhalb der Schriftenreihe nach Möglichkeit um die migrationspädagogische Perspektive erweitert.

Die Reihe eröffnet der Band „Vom Sprachkurs Deutsch als Zweitsprache zum Regelunterricht: Übergänge bewältigen, ermöglichen, gestalten“ von Monika Angela Budde und Franziska Prüsmann. Die Beiträge befassen sich mit den sprachlichen, inhaltlichen und organisatorischen Übergängen, die für DaZ-Lernende und -Lehrende von Bedeutung sind. Sie zeigen, unter welchen Bedingungen schulische Übergänge erfolgreich verlaufen und wann sie eine besondere Hürde sind. Der Sammelband macht die Vielschichtigkeit und Relevanz von Übergängen im Kontext DaZ sichtbar und bietet Impulse für die weitere Forschung.

https://www.waxmann.com/waxmann-buecher/?no_cache=1&tx_p2waxmann_pi2%5Bbuch%5D=BUC126631&tx_p2waxmann_pi2%5Baction%5D=show&tx_p2waxmann_pi2%5Bcontroller%5D=Buch&cHash=4838b342d367c29099b9d8a2a6e0e508