Navigation

Auslandssemester

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie alle Informationen rund um einen möglichen Auslandsaufenthalt im Rahmen eines Lehramtsstudiums aller Schularten, die am Lehrstuhl Didaktik des Deutschen als Zweitsprache betreut werden.

Zuständiger Ansprechpartner in diesen Belangen ist:

Prof. Dr. Magdalena Michalak

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaberin / Studiendekanin
  • Abteilung: Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache
  • Adresse:
    Raum 01.520 (St. Paul)
  • Telefonnummer: 0911-5302-9409
  • E-Mail: magdalena.michalak@fau.de

 

Bei dem Programm „Erasmus+“ handelt es sich um ein Angebot der EU-Kommission zur Förderung der allgemeinen Zusammenarbeit im Bereich Bildung, Studierende- und MitarbeiterInnen-Mobilität innerhalb Europas und mit einigen Ausnahmen über diese Grenzen hinaus.

Informationen zum Erasmus+ Programm finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission.

Für Studierende wird durch das Mobilitätsprogramm die Möglichkeit geboten, in anderen europäischen Staaten einen Einblick in deren Hochschulbildung zu erhalten, Sprache und Kultur kennen zu lernen sowie das eigene Studium mit der Option anderer Seminarformate individuell zu gestalten. Studierende können im Ausland sowohl Studienaufenthalte, als auch Praxisaufenthalte absolvieren. Während dieser Zeit im Ausland werden die Studierenden mit einer monatlichen finanziellen Förderung unterstützt, deren Rahmen vom jeweiligen Zielland und der Förderperiode abhängig ist, außerdem werden sie von eventuellen Studiengebühren an der Gastuniversität befreit. Als Teilnahmevoraussetzung gilt hierbei lediglich die Immatrikulation für das Lehramt aller Schularten an der FAU sowie in manchen Fällen ausreichende Sprachkenntnis der Sprache des Ziellandes.

Vorteile von ERASMUS+ am Lehrstuhl DiDaZ der FAU:

  • Seminare auf Deutsch und in der Sprache des Gastlandes (bzw. Englisch)
  • Erlernen einer Migrationssprache vor Ort
  • Aufbau interkultureller Kompetenzen, das Kennenlernen neuer Sprachen und Länder
  • Einblicke in andere Hochschul- und Bildungssysteme
  • individuelle Studiengestaltung mit der Option andere Seminarformate kennenzulernen
  • Wegfall der Hochschulgebühren an der Gastuniversität
  • finanzielle Förderung je nach Partnerland und zusätzliche Möglichkeit auf Auslands-BAföG
  • zusätzliche Praktikumsmöglichkeiten
  • Gegebenenfalls kostenfreie Teilnahme an vorbereitenden interkulturellen Trainings an der FAU
  • Die ERASMUS-Förderung darf mit anderen Stipendien (Ausnahme: DAAD-Stipendien) kombiniert werden, sofern der externe Stipendiengeber ebenfalls eine Kombination zulässt.
  • Betreuungsprogramm an den meisten Gasthochschulen (Achtung: bei Unterkunft meist keine Vermittlung, sondern nur Unterstützung bei der Suche)
  • Kostenlose Teilnahme an Online-Sprachkursen im Rahmen der EU-Sprachenförderung OLS (bis einschließlich Niveau B2, nicht für alle Sprachen verfügbar)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bietet der Lehrstuhl Didaktik des Deutschen als Zweitsprache eine Kooperation mit den unten aufgelisteten Universitäten bzw. Hochschulstandorten.

Denken Sie daran Ihren Auslandsaufenthalt möglichst früh in Ihrer Studienlaufbahn einzuplanen und zu organisieren. Ein Auslandsaufenthalt macht in der Regel ab dem 4. Semester Sinn, kann aber generell nach der Vollendung des ersten Studienjahres durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Planung und Durchführung eines Auslandsaufenthaltes an der FAU finden sie auch auf der Seite des Referats für Internationale Angelegenheiten.

Sie können ECTS-Punkte sowohl für Ihr Haupt- bzw. Erweiterungsstudium im Bereich DiDaZ sowie im freien Bereich Ihres Studiums anerkennen lassen. Dafür ist es sinnvoll die jeweiligen Seminarvoraussetzungen an der Wunschuniversität und an der FAU im Voraus miteinander zu vergleichen, um dann eine Anerkennung zu garantieren.  Darüber hinaus besteht innerhalb der Kooperation mit den Gasthochschulen die Möglichkeit, Praktika an Schulen zu absolvieren. Unterrichtssprache in den Seminaren und in den Praktika ist Deutsch. Ihnen steht frei, ob Sie lediglich an Seminaren teilnehmen oder auch in der Schule ein Praktikum ableisten (Erweiterungsfach).

Stadt: Thessaloniki
Universität: www.auth.gr/en
Sprachvoraussetzungen für Lehrveranstaltungen: Deutsch und Englisch (B2)

Studienplätz: 2 Studierende für jeweils 5 Monate

Bewerbungen an: Magdalena Michalak

Stadt: Posen

Universität: http://international.amu.edu.pl/

Sprachvoraussetzungen für Lehrveranstaltungen: Deutsch und ggf. Englisch (B2)

Studienplätze: 3 Studierende für jeweils 5 Monate

Bewerbung an: Magdalena Michalak

Stadt: Féz

Universität: http://www.usmba.ac.ma/~usmba2/blog/category/mobilite/

Sprachvoraussetzungen für Lehrveranstaltungen: Deutsch und ggf. Englisch (B2)

Studienplätze: 2 Studierende für jeweils vier Monate

Bewerbung an: Magdalena Michalak

Stadt: Linz

Universität: https://ph-ooe.at/incomings.html

Sprachvoraussetzungen für Lehrveranstaltungen: Deutsch

Studienplätze: 2 Studierende für jeweils 10 Monate

Bewerbung an: Magdalena Michalak

  1. Auswahl der Wunschuniversität

Der obigen Liste entnehmen Sie die kooperierenden Partneruniversitäten im Ausland.

Erfahrungsberichte ehemaliger Outgoings können bei der Auswahl des Hochschulstandorts helfen.

Übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die der freien Plätze, so werden die Studierenden nach Fachnoten, Sprachkenntnissen, Semesterzahl, Empfehlungsschreiben und persönlicher Motivation ausgewählt.

Bitte beachten Sie bei der Wahl Ihrer Wunschuniversität die unterschiedlichen Vorlesungszeiträume, die auf der Webseite der jeweiligen Universität eingesehen werden können.

 

  1. Bewerbung

Die reguläre Bewerbungsfrist am Lehrstuhl für ein Auslandsstudium im Wintersemester des gleichen Jahres (fall semester) bzw. dem Sommersemester (spring semester) des darauffolgenden Jahres ist jeweils der 15. Februar des laufenden Jahres.

 

Folgende Unterlagen sollen für den Bewerbungsprozess in einem pdf-Dokument zusammengefasst werden:

  • Motivationsschreiben (ca. 1 Seite, auf Deutsch)
  • Formloser tabellarischer Lebenslauf mit Kontaktdaten, Angabe der Sprachkenntnisse, Bild und Unterschrift
  • Nachweise der Sprachkenntnisse in Englisch oder in der Landessprache (wenn vorhanden)
  • Notenauszug aus meinCampus

Nachnominierungen

Wenn noch Plätze frei sind und die Bewerbungsfrist bei der ausländischen Universität noch nicht abgelaufen ist, können Bewerbung auch noch später bis ca. Juli nachgereicht werden.

 

  1. Nominierung

Nach Begutachtung aller Bewerbungsunterlagen werden Sie über das Ergebnis von Seiten des Lehrstuhls benachrichtigt. Ihr Name wir auf einer Nominierungsliste an das Referat für Internationale Angelegenheiten weitergeleitet

 

  1. Registrierung beim Referat für Internationale Angelegenheiten (RIA)

Nach der Nominierung von Seiten des Lehrstuhls wird das Referat für Internationale Angelegenheiten für den administrativen Ablauf des ERASMUS+ Programms sowie für die Förderungsmodalitäten zuständig sein. Im Verlauf wird dieses Büro für Sie ein wichtiger Ansprechpartner bei der Organisation des Auslandsstudiums werden. Sie erhalten vom RIA eine E-Mail über die Registrierung im online-Portal. Desweiteren informiert das RIA die Gastuniversität über die nominierten Studierenden sowie die Studierenden über die Anmeldemodalitäten der Gastuniversität.

 

  1. Anmeldung bei der ausländischen Universität

Nachdem Sie durch das RIA informiert wurden, müssen Sie sich nun selbst bei der ausländischen Universität einschreiben. Die Einhaltung der jeweiligen Anmeldefristen ist sehr wichtig, da sonst kein Austauschplatz garantiert werden kann! Diese Fristen sind abhängig vom jeweiligen Hochschulstandort und können auf der Webseite der Hochschule eingesehen werden.

 

  1. Learning Agreement zur Anerkennung von Studienleistungen

Das Learning Agreement dient zur Abstimmung des Studienprogramms zwischen der FAU und der ausländischer Universität. Die Anerkennung von Leistungen wird darin im Voraus mit dem Fachkoordinator und der Gastuniversität abgestimmt und kann aber noch bis Beginn des ERASMUS-Aufenthalts abgeändert werden. Dabei ist es sinnvoll die Modulpläne hinsichtlich Prüfungsleistungen und deren Anforderungen zu vergleichen. Bei Fragen steht dafür auch die jeweilige Fachkoordinatorin zur Verfügung.

Haben Sie noch Fragen zur Organisation eines Auslandsaufenthaltes?

Dann kann die Rubrik „Häufig gestellte Fragen“  auf der Internetseite des RIA mögliche Unklarheiten beseitigen helfen.

Ansonsten stehen der Fachkoordinator und die Mitarbeiter des RIA (bei administrativen Angelegenheiten) für Fragen zur Verfügung.

We are very pleased that you chose to study at our department of German as a second / foreign language. We wish you a pleasant and successful time at our university and in Germany. This page contains most important information you will need to organize your studies. You will also find important addresses and links, as well as the main contacts at University.

The chair of German as a second or foreign language offers the following degree programs intradisciplinarily .

  • German as a second language in addition to different teaching study degrees, 50 ECTS (e.g. primary and secondary school education)
  • German as a second language in minor didactics, 11 ECTS in primary school education / 20 ECTS secondary school

 

All courses of the department take place at the campus in Nuremberg located at Regensburger Straße 160.

If you are in the need of any advice e.g. on creating your class schedule or anything else related to your studies, our Erasmus coordinator will be happy to help:

Prof. Dr. Magdalena Michalak

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaberin / Studiendekanin
  • Abteilung: Lehrstuhl für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache
  • Adresse:
    Raum 01.520 (St. Paul)
  • Telefonnummer: 0911-5302-9409
  • E-Mail: magdalena.michalak@fau.de

For additional administrative questions about your stay you can also contact:

  • Central Office for International Affairs (incoming-students@fau.de)
    Office hours: Mon–Fri 9 a.m.–12 p.m.
    or by appointment, closed on Wednesdays
    Helmstraße 1A, 2nd Floor
    91054 Erlangen
  • Student Advice and Career Service (IBZ)
    Office hours: Mon–Fri 8 a.m.–6 p.m.
    Individual consultations by appointment
    Schlossplatz 3/Halbmondstraße 6, Room 0.021
    91054 Erlangen

Useful links at FAU:

  • Information for prospective students are also to find here.
  • The faculty website of humanities, social sciences and theology also offers additional information for incoming students. there you find information on the buddy program, language and orientation courses and international get-togethers

As a new international exchange student or student participating in an exchange program, you must take part in the orientation course of your faculty in order to take care of all the important formalities for your stay at FAU with the help of student assistants. This includes registering at your place of residence, ensuring your health insurance is recognized or taking out new health insurance, opening a bank account, applying for a residence permit and finally enrolling at the University.

In this way, you can be sure that you do not forget anything and that no problems will arise later on, as it can be difficult to get to grips with the complex systems of the German authorities. An intercultural introduction to the university system and getting to know other international students and German students at certain events is also very helpful.

The orientation courses are held at the beginning of the semester in early October and early April. For students taking part in the intensive German course before the beginning of the semester, the orientation course starts in September or March before the intensive German course.

Exchange students and students participating in exchange programs will automatically be forwarded the schedule by the Central Office for International Affairs. Participation in the orientation courses is mandatory for all exchange students and students participating in exchange programs.

The teaching language at FAU is usually German. It is important to have good German skills to be able to complete your studies within the required period. Furthermore, knowledge of German is important for communication outside of the University.

If you are looking for a German course, you can chose a German language course at all possible levels of proficiency. In semester breaks, i.e. in April and in September, a three-week FIT course is offered on different levels. Furthermore, for DSH preparation courses are offered. Have a look at Sprachenzentrum to check registration deadlines.

If you want to learn about DSH, or if you want to know which language certificates are accepted at FAU, check the information on FAU international.

https://www.fau.eu/international/international-applicants/semester-abroad-at-fau/starting-your-studies/intensive-german-courses/

The study degree German as a second language enables all students after completing their studies to organize lessons for not-native German speakers or to organize lessons in groups that are marked by heterogeneous learners. Therefore, the courses at our department focus important theories of language acquisition as well as the consequences for working with multilingual groups.

In order to organize your schedule please note that not all courses take place every semester. Univis offers all information that is required for creating a schedule. Courses in spring term start by the week April, 23.

An overview of classes in the current term.