Navigation

Forschung

Das Fach „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache“ ist noch ein junges Fach.
Aus diesem Grund, wegen der sich immer wieder verändernden Rahmenbedingungen, der
Zuwanderung, wegen der Entwicklung, Implementation und Evaluation neuer didaktisch-
methodischer Konzepte und Unterrichtsprinzipien sowie die Notwendigkeit
interdisziplinärer Forschung (etwa mit anderen Fachdidaktiken, mit Migrations- oder
Traumaforschern) besteht in vielen Hinsichten Forschungsbedarf.
Derzeit konzentriert sich die Forschung am Lehrstuhl DiDaZ auf die folgenden Bereiche:

  • Lehr-Lernprozesse in der Zweitsprache sowie Modelle sprachlicher Bildung im Fachunterricht
  • Heterogenität und Differenzierung
  • Erfassung von Kompetenzen in der Zweitsprache Deutsch
  • Lernszenarien in mehrsprachigen Lerngruppen
  • Alphabetisierung
  • Sprachförderung für SeiteneinsteigerInnen
  • Integration von SeiteneinsteigerInnen in die Regelklasse
  • Evaluation des Projekts SPRINT