Neues Forschungsprojekt – „InTAK“ startet zum 01.07.22.

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Forschungsprojekt „InTAK“   

Neues Forschungsprojekt „InTAK“ (Interkulturelles Training für Neuzugewanderte – Angemessenes sprachliches Handeln in beruflichen Kommunikationssituationen) gestartet.

Das Projekt „InTAK“ hat die Konzipierung, Implementierung und Evaluation eines interkulturellen Trainings für Neuzugewanderte zum Ziel. Diese sollen dazu befähigt werden, in beruflichen Handlungssituationen angemessen sprachlich zu handeln. Dafür wird den Teilnehmer*innen Wissen über interkulturelle Kompetenz vermittelt – dem Werkzeug für die Orientierung in beruflichen wie privaten Situationen, sowie dem konstruktiven Umgang mit Herausforderungen. 

Das interkulturelle Training richtet sich an geflüchtete Akademiker*innen mit in Deutschland anerkanntem Abschluss, die am Rotations-Praktikum der FAU teilnehmen. Im Rahmen des dreiteiligen Talentegrates absolvieren die Teilnehmer*innen je ein 6-monatiges Praktikum bei Adidas, Schäffler und Siemens.

Mit großem Erfolg haben die Teilnehmende am ersten Teil von InTAK teilgenommen – dem Crashkurs. Mit einer Dauer von einer Woche wurden die Talente im Crashkurs auf berufliche Kommunikationssituationen vorbereitet und dadurch fit für Ihren Start in den Unternehmen gemacht.